Schädlingsbekämpfung Thomsen

Wespen

Wespen sind Hautflügler. Es gibt tausende von Wespenarten ,
Bei uns gibt es nur zwei Arten die als Schädlinge auftreten. Die Deutsche Wespe
(Paravespula Germanica ) und die Gemeine Wespe (Paravespula vulgaris )
Beide Wespenarten gehören zur Familie der Faltenwespen. Andere Wespenarten stehen meist genau wie die Hornisse unter Artenschutz. Wespen leben in Staaten die in jedem Frühjahr neu gebildet werden. In den späten Herbstmonaten sterben alle Wespen mit Ausnahme der jungen befruchteten Weibchen der Wespen., die geschützt überwintern. Wespennester entstehen in Erdlöchern, in Baumhöhlen, unter Dachsparren und in Jalousien/Rolladenkästen. Die Nahrung der Wespen besteht meist aus Beuteinsekten wie Fliegen, Heuschrecken ,Schmetterlingen und Raupen .Zusätzlich nehmen die Wespen im Sommer gerne zuckerhaltige Lebensmittel zu sich. Zucker dient als Brennstoff. (reifes Obst, Säfte, Kuchen, Eis….), aber auch Fleisch und Fisch zur Eiweißversorgung werden gerne verzehrt. Aas wird nicht verschmäht, da durch können Lebensmittel auf denen sich die Wespen dann auch niederlassen, ungenießbar gemacht werden. Durch Keimverschleppung über Wespen können auch Krankheiten entstehen, .Für Allergiker stellen Wespenstiche eine nicht unerhebliche Lebensgefahr dar, welches sich in Atemnot und/oder auch anschwellen des Körpers darstellt.
Wespen halten sich in der Regel in einem Aktionsradius von ca.1 Km um das Wespennest herum auf, Darum ist das Wespennest nicht immer gleich aufzufinden.